THAILAND

02

MAR

Themenabend

Thailand im Januar 2011

Wir hatten, wie immer, wenn wir eine gut organisierte Reise mit allen Annehmlichkeiten machen wollen, bei REISEN2000, Frau Günther, gebucht.
Damit haben wir schon des Öfteren gute Erfahrungen gemacht, denn gerade wenn sich eine Reise aus verschiedenen Bausteinen zusammensetzt, ist eine gute Vorbereitung und Organisation für uns sehr wichtig.
Wir hatten uns für eine Thailandreise entschieden. Da wir schon 2 x in Thailand waren, hatten wir schon einige tolle Sehenswürdigkeiten, besonders Tempel, aber auch verschiedene Inseln gesehen, und so entschieden wir uns diesmal für eine

4-tägige Rundreise durch die Berge im Norden Thailands mit anschließendem Badeurlaub auf der Insel Koh Chang.

Es war wirklich toll! Diese deutschsprachig geführte Rundreise zu den Bergvölkern war etwas ganz Besonderes. Abseits vom touristischen Rummel lernten wir dank unserer netten Reiseleiterin viel über den Hintergrund und die Lebensgewohnheiten der verschiedenen Bergstämme.
Da für uns zu einer Reise dazugehört, nicht alles aber vieles auszuprobieren, war es besonders interessant, in den verschiedenen Provinzen des Nordens die dort übliche Küche zu testen. Was wirklich empfehlenswert war, wenn sich auch nicht alles als ein kulinarisches Highlight heraus kristallisierte!

Durch die Individualität der Reise und der sehr persönliche Kontakt zu unserer Reiseleiterin (Privattour), fiel uns trotz der kurzen Zeit der Abschied sehr schwer.

Aber mit vielen tollen Erlebnissen und interessanten Infos im Gepäck flogen wir 
von Chiang Mai über Bangkok nach Trat, dem neuen Flughafen, was die Reise sehr angenehm machte, weil wir keine mehrstündige Busfahrt in Kauf nehmen mussten.

Da wir genau während des Chinesischen Neujahrs (03. Februar) dort waren, kamen wir noch in den Genuss, den Strand am Abend in einer Stimmung zu erleben, die
einzigartig war. Der Strandabschnitt war in ein Lichtermeer getaucht, und es war für jeden
Geschmack etwas dabei. Von elegant gedeckten Tischen, so dicht am Meer, dass man beim Dinner die Füße ins Wasser halten konnte, bis zur Chill out-Kneipe mit Livemusik oder, wer es ruhiger bevorzugte, fand dort auch das Passende.

Dieser Kontrast der Reise machte sie besonders schön, zum einen die ruhige Atmosphäre der Berge, aber auch das Lebendige am Meer. Und das Ende jeder Reise ist die Vorfreude auf die Nächste. 

Susanne & Lothar 

« Zurück zur Übersicht